Highline 179

Highline 179  -  Blick mit Kick

Was für Pisa der schiefe Turm, für Wien der Stephansdom und
für Berlin das Brandenburger Tor,ist für Reutte die Highline 179,
längste Tibet Style Hängebrücke der Welt.

Die Brücke wurde so konzipiert, dass sie ganzjährig begehbar ist und die beiden Burgenareale Ruine Ehrenberg und Fort Claudia verbindet.

Täglich geöffnet von 08.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene: € 8,00
Kinder 4-14 Jahre: € 4,00

Technische Daten:
Höhe der Brücke: 114 Meter
Brückenlänge:       406 Meter
Gehwegbreite: 1,2 Meter
Brücke gehalten von 4 Tragseilen mit je 60 mm Durchmesser
Sicherheit: 8 Felsanker, je 17 Meter in den Boden gesetzt.
Eigengewicht: 70 Tonnen
Brückenlast: max. 500 Personen

Konig Ludwig II und seine Schlosser

Schloss Hohenschwangau und Neuschwanstein
Von Ludwig II. seit 1868 hoch über dem Schloss Hohenschwangau seines Vaters in vertrauter Umgebung errichtet und nie vollendet, war Neuschwanstein für ihn Denkmal der Kultur und des Königstums des Mittelalters, die er verehrte und nachvollziehen wollte. Das Schloss, das zwar in mittelalterlichen Formen, aber mit damals modernster Technik gestaltet und ausgestattet würde, zählt zu den weltweit bekanntesten Bauwerken und ist ein Hauptsymbol des deutschen Idealismus.

Schloss Linderhof
Seine Königliche Villa konnte Ludwig II. als einzigen seiner Bauten vollenden(1878). Linderhof war der erklärte Lieblingsort Ludwigs II.

Das Köningshaus am Schachen
In grandioser Lage vor dem hochalpine Wettersteinmassiv ließ Ludwig II. In über 1800 m Höhe ein kleines Schloss errichten. Das Königshaus ist nur zu Fuß über Elmau oder Garmisch-Partenkirchen zu erreichen.

Weitere Aktivitäten

-Alpentherme Ehrenberg, Reutte
-Familienbad Ehrwald, Ehrwald
- Brauerei Schloss Starkenberg, Tarrenz
-Ruine Ehrenberg, Reutte
-Swarovski Kristalwelten, Wattens
-Allgäulino Innenspielplatz, Wertach
-Schnitzschule Geisler-Moroder, Elbigenalp

Zugspitze

Die Zugspitze ist mit 2962 m der höchste Berg Deutschlands und einer der Parade-Aussichtsberge der Alpen. Bei gutem Wetter genießt man den 4 –Länder-Fernblick in die Zwei- und Dreitausender der Ostalpen. Direkt auf den Gipfel gelangt man von Ehrwald aus mit der modernen Tiroler Zugspitzbahn. Bereits die Auffahrt in den 100-Personen fassenden Panorama–Kabinen ist ein Erlebnis. Nahezu lautlos gleitet man den Berg empor und überwindet dabei einen Höhenunterschied von 1725 m in nur 10 Minuten. Die Erlebniswelt „Faszination Zugspitze“ in der Bergstation bietet dem Besucher Einblicke in die Geschichte rund um die Zugspitze, den Bau der ersten Seilbahn Tirols und gegenwärtige Impressionen. Im gemütlich-rustikalen Selbstbedienungsrestaurant mit Panorama-Blick erhält man Speisen aus bodenständiger und internationaler Küche, sowie Kaffee und hausgemachte Kuchen. Ein Sonnenaufgang auf der Zugspitze gehört wohl zu einem der schönsten Naturschauspiele überhaupt.
Genießen Sie einen stimmungsvollen Fondue-Abend am Zugspitz-Gipfel mit romantischem Sonnenuntergang und musikalischer Unterhaltung.
Im Sommer besteht die Möglichkeit über das ‚Gatterl‘ zur Ehrwalder Alm zu gelangen.Im Winter wartet das Zugspitzplatt mit der Verbindung von grenzenlosem Schneevergnügen und großartigem Panorama.
Sie sehen die Zugspitze ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert.

Aktivitäten

Aktivitäten für das ganze Jahr